Sie sind hier

Aktuelle Veranstaltungen "Oktober 2020"

Lesung Simone Schönett


Was wäre, wenn? Diese Frage treibt Simone Schönetts neuen Roman voran, in dem es um Europa und seine größte ethnische Minderheit, die Roma, geht. Zwölf Millionen sind sie.
Was wäre also, wenn sie an einem Strang zögen und sich zusammentäten? Die Einen, um aus der Perspektivlosigkeit am Rande der Gesellschaften herauszufinden. Die Anderen, um sich endlich aus der Unsichtbarkeit der vollkommenen Integration zu wagen und den Gadsche zu zeigen: Auch wenn wir verstreut und ganz unterschiedlich leben, wir gehören zusammen und wir gehören zu Europa. Was wäre, wenn sie einen Roma-Staat ausriefen, einen Staat ohne Territorium?

Ein Roman voller realer, fiktiver und utopischer Elemente, der in und mit der Gegenwart spielt – und mit einer bodenlosen Idee.

 

Diese Lesung wird vom BVÖ im Rahmen der Aktion Dystopie/Utopie gefördert.

Datum: 22.10.2020 - 19:30 Uhr